menu menu

Websitesuche

KTP-Artikelsuche

KTP-Ausgaben

Editoral - Auszug aus der Klauentierpraxis Heft 3/2017

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,
Liebe LeserInnen der Klauentierpraxis,

Ich hoffe, Sie hatten einen schönen Sommer und konnten viele erholsame Tage im wohlverdienten Urlaub verbringen. Die Bedürfnisse in Bezug auf die Frage, wie und wo man sich erholt, sind ja durchaus unterschiedlich. Ob am Meer, in den Bergen, auf einem Städtetrip oder gemütlich zu Hause, jeder wird hier seinen Weg finden.

Ich bin leider kein klassischer Urlauber. Leider deshalb, weil ich fürchte, dass meine Familie unter meiner Art von Urlaub leiden könnte. Ich bin keiner, der es stundenlang unter einem Sonnenschirm aushält und erhole mich am besten in Aktivurlauben. Selbstkritisch muss ich mir eingestehen, dass ich Aufenthalte in interessanten Ländern bzw. Städten, gepaart mit einem wissenschaftlichen Programm, einem Vortrag vor Tierärzten oder Studierenden am erholsamsten und auch am spannendsten finde. So hat es mich in diesem Sommer nach Polen (Warschau sowie Polanica Zdroj), Tschechien (Brünn), Spanien (Pamplona) und nach Mexiko (Acapulco) geführt. Selbstredend gehören neben dem fachlichen Teil auch immer kulturelle und sportliche Aktivitäten dazu.

In diesem Zusammenhang darf ich sie gleich auf den nächsten Buiatrik-Weltkongress aufmerksam machen. Er wird vom 28. August bis zum 1. September 2018 in Sapporo / Japan stattfinden. Asien ist ein überaus interessanter Kontinent, exotisch und in vielerlei Hinsicht spannend und sehenswert. Die Reise zum WBC 2018 (Kongress & Kultur!) entspricht genau meinen Vorstellungen. Es wird der 30ste Buiatrik-Weltkongress sein, der 20ste, an dem ich teilnehmen darf.

Das Registrieren und Einreichen von Vorträgen und Postern ist bereits jetzt möglich. Alle Details dazu entnehmen Sie bitte unserem letzten Newsletter. Ich würde mich sehr freuen, Sie unter den Teilnehmern zu sehen!

Mit herzlichen Grüßen

Ihr


Univ.Prof. Dr. Dr. h.c.Walter Baumgartner
Präsident der ÖBG und Vorsitzender der Sektion Klauentiere der ÖGT

Klauentierpraxis - Artikel im Heft 3/2017

NEU: Im aktuellen Heft der Klauentierpraxis finden Sie folgende Artikel:

C. Ambros und J. Lox, T. Wittek
Lymphatische Kälberleukose – ein Fallbericht

C. Fasching, J. Gasteiner, G. Huber, M. Gallnböck
Brunsterkennung – Moderne Systeme im Überblick

E. Sodoma, S. Mitterhuemer, M. Dünser
Paratuberkulose beim kleinen Wiederkäuer: Bedeutung, Diagnostik und Bekämpfung in Österreich

H. Wagner
Grundlagen der konservativen Geburtshilfe bei Neuweltkamelen

M. Dünser
Die Afrikanische Schweinepest rückt näher!

Mitglieder können alle Artikel über die KTP-Artikelsuche finden und als PDF-Datei herunterladen!

Fortbildung, Reise- und Kulturevent:

MEBC 2017 - Gruppenbild am Galaabend (c) Michael Bernkopf

Der MEBC 2017 in der Hohen Tatra
Ein Bericht von Alexandra Jury, Studentenvertreterin in der ÖBG

Vom 3.-6. Mai 2017 fand der XVII. Mitteleuropäische Buiatrikkongress (MEBC) in Strbske Pleso am Rande der Hohen Tatra in der Slowakei statt. Am Abreisetag fanden sich MitarbeiterInnen der Wiederkäuerklinik, praktische Tierärzte aus ganz Österreich, zwei Tierärztinnen aus Deutschland sowie 28 Studenten vor der Veterinärmedizinischen Universität ein, um mit dem Reisebus in Richtung Slowakei zu starten.

Untergebracht im Kongresshotel Patria, hörten wir gespannt zwei Tage lang Neuestes aus Wissenschaft und Praxis von Vortragenden aus der Slowakei, Tschechien, Ungarn, Deutschland, Slowenien, Polen, Italien, Türkei, Iran sowie von unseren österreichischen Spezialisten/innen. Zusätzlich gab es eine interessante Poster-Ausstellung.
Übergeordnete Themengebiete des Kongresses waren Stoffwechselerkrankungen und Gesundheitsmanagement, Euter- und Klauengesundheit, Reproduktionsmedizin, Infektionskrankheiten sowie klinische Fallbeispiele. Die Vertreter der Vetmeduni Vienna lieferten hochkarätige Vorträge aus ihren wissenschaftliche Fachgebieten. Aber auch die Praxis kam nicht zu kurz: am Freitag Vormittag stellte Dr. Franz Schlederer seine imposante Technik über die Reposition des Prolaps Uteri mit dem GYN-Bag vor.

Aus Sicht der Studierenden war nicht nur der Inhalt der Vorträge, sondern auch das Hören und Mitnehmen der klinischen Fachausdrücke in englischer Sprache eine große Bereicherung. Mit kritischen Fragen und Anmerkungen seitens der Zuhörer wurde das eine oder andere Thema spannend aufbereitet.
Die Kongress-Abende klangen bei gutem Essen, Wein und Unterhaltung gesellig aus. Eine slowakische Volkstanzgruppe eröffnete den ersten Abend mit traditionellem Tanz und Gesang in Tracht. Beim Gala-Dinner am letzten Abend wurde dann zu Livemusik selbst getanzt.
Die Studierenden sorgten - zünftig in Dirndl und Lederhosen gekleidet - mit ihren mitgebrachten Instrumenten (Ziehharmonika und Gitarre) und Gesang für beste Stimmung.

Das Kongresshotel könnte nicht besser ausgewählt worden sein - eine idyllische Atmosphäre inmitten der Natur, ein See unmittelbar vor dem Hotel, dahinter das Panorama der verschneiten Gebirgszüge der Hohen Tatra.
Auch für ein kulturelles Rahmenprogramm wurde gesorgt. Bei der Hinfahrt haben wir für eine Wanderung auf den Berg Lajstroch (1602 m) und die Einkehr in ein uriges Gasthaus am Certovica Sattel eine Pause eingelegt. Auf der Heimfahrt hatten wir noch die Gelegenheit, das Dorfmuseum Pribylina im Rahmen einer Führung kennen zu lernen.

Unser Dank gilt der Österreichischen Buiatrischen Gesellschaft und deren Präsidenten, Herrn Univ.-Prof. Dr. Walter Baumgartner. Insbesondere danken wir für die perfekte Organisation der eindrucksvollen Reise, die Übernahme der Kosten für Hin- und Rückfahrt sowie für den Zuschuss von € 50.-- an jeden einzelnen Studenten zur Erleichterung der Finanzierung des Kongresses!

Resumee: auch 2017 war der Kongress der Middle European Buiatrics Association - diesmal unter der Organisation von Prof. Dr. Pavol Mudron - ein äußerst gut gelungenes Event.

Alexandra Jury, Studentenvertreterin in der ÖBG

 

--------------------------------------------------------------------------------------

 

Login


Zugang erstellen

Präsident

Univ.Prof. Dr.Dr.h.c. Walter BAUMGARTNER
Telefon: 0043/699/17310746
E-Mail senden

Schriftführer

PD Dr. Lorenz KHOL
Telefon: 0043/1/25077-5205
Fax: DW 5290
E-Mail senden

Kassier

Dipl.Tzt. Roland SCHLEGL
E-Mail senden