menu menu

Websitesuche

KTP-Artikelsuche

KTP-Ausgaben

Editoral - Vorschau auf die Klauentierpraxis Heft 1/2018

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,
Liebe LeserInnen der Klauentierpraxis,

Herzlich willkommen im Jahr 2018, einem wichtigen Jahr für die Klauentierpraxis. Medien mit großer Beständigkeit sind selten geworden und daher freut es mich umso mehr, dass sich die seit 25 Jahren erscheinende Klauentierpraxis in den Reigen der langfristig erfolgreichen Zeitschriften einreihen darf. Sie halten eben KTP Nr. 99 in Händen, Ausgabe 2/2018 wird die hundertste Klauentierpraxis sein. Grund genug für uns, um im kommenden Heft gemeinsam mit Ihnen zurück zu blicken und die Meilensteine der Entwicklung Revue passieren zu lassen.

So wichtig Konstanz und Beständigkeit auf der einen Seite sind, so wichtig ist es auch, Innovationen zu ermöglichen und zukunftsweisende Konzepte zu unterstützten. Neue Ideen braucht das Land und so freut es mich, dem Wunsch des aktuellen ÖGT Vorstandes nach der Neuorganisation der Sektion Klauentiere (der ÖGT) nachkommen zu dürfen.
Diese, von mir vor 25 Jahren gegründete und bis dato parallel zur ÖBG geleitete Sektion wird künftig von der ÖGT selbst verwaltet und von Dr. Karen Wagener geleitet werden. Geplant ist, eigene Fortbildungsprogramme zu generieren und die Sektion öffentlichkeitswirksam zu präsentieren. Ich gratuliere dem ÖGT-Vorstand und Fr. Kollegin Wagener zu diesem Vorhaben und freue mich über ein erweitertes Angebot an Fortbildungsveranstaltungen auf dem Gebiet der Nutztiermedizin.

Weiters wurde vereinbart, dass Sektionsmitglieder weiterhin diese Zeitschrift beziehen und wie bisher die Veranstaltungen der ÖBG zu den bekannten Konditionen besuchen können. Lediglich die ÖBG-Förderprogramme bleiben derzeit den ÖBG-Mitgliedern vorbehalten. Aber auch das könnte sich wieder ändern, da ÖGT und ÖBG auch in Zukunft zum Wohle der Tierärzte- und Studentenschaft zusammen arbeiten möchten.

Mit herzlichen Grüßen

Ihr


Univ.Prof. Dr. Dr. h.c.Walter Baumgartner
Präsident der ÖBG

Prämierte Diplomarbeiten 2017

Im Rahmen der Gemeinsamen wissenschaftlichen Sitzung von ÖBG, der Sektion Klauentiere der ÖGT und des TGD NÖ zum Thema „Erkrankungen bei Wiederkäuern und Neuweltkameliden“ wurden die diesjährigen Preise der ÖBG für herausragende Diplomarbeiten auf dem Gebiet der Wiederkäuermedizin vergeben.

Siegreich war die Arbeit von Katharina Lichtmannsperger (vorne links), die sich mit der Evaluierung des Mastitisschnelltests VétoRapid® auf einem großen Milchviehbetrieb als Basis standardisierter und erregerspezifischer Therapien von Mastitiden beschäftigte. Der 2. Platz ging an Veronika Richter (erste Reihe, 2. v. rechts, „A systemic worldwide review of the direct monetary losses in cattle due to bovine viral diarrhea virus infection“). Den dritten Platz teilten sich Alexander Stauder (erste Reihe, 2. links), der den Zusammenhang zwischen Körpertemperatur und dem retikulären pH-Wert während einer subakuten Pansenazidose untersuchte und Franziska Hajek (vorne, rechts). Ihre Diplomarbeit befasste sich mit den Auswirkungen verschiedener Fixationsmethoden (während der Schur) auf das Verhalten von Alpakas.

Der ÖBG-Vorstand (2. Reihe, v. links: Prof. Baumgartner, Prof. Schuh und Priv.Doz. Khol) gratulierte ganz herzlich!

Klauentierpraxis - Artikel im Heft 1/2018 (Vorschau)

NEU: Im aktuellen Heft der Klauentierpraxis finden Sie folgende Artikel:

J. Schoiswohl und A. Stanitznig, J. Kofler
Fachgerechte Erstversorgung von Gliedmaßenfrakturen
bei Wiederkäuern

M. Fürll
Einsatz von Glukokortikoiden beim Rind

B. Lambacher, J. Schoiswohl
Zinkmangel beim kleinen Wiederkäuer

S. Franz
Kameliden: der dermatologische Patient

C. Weissenbacher-Lang, H. Weissenböck
Ist Pneumocystis carinii als Kofaktor für Atemwegserkrankungen
beim Schwein von Bedeutung?

Mitglieder können alle Artikel über die KTP-Artikelsuche finden und als PDF-Datei herunterladen!

--------------------------------------------------------------------------------------

 

Login


Zugang erstellen

Präsident

Univ.Prof. Dr.Dr.h.c. Walter BAUMGARTNER
Telefon: 0043/699/17310746
E-Mail senden

Schriftführer

PD Dr. Lorenz KHOL
Telefon: 0043/1/25077-5205
Fax: DW 5290
E-Mail senden

Kassier

Dipl.Tzt. Roland SCHLEGL
E-Mail senden