menu menu

Websitesuche

KTP-Artikelsuche

KTP-Ausgaben

Editoral - Auszug aus der Klauentierpraxis Heft 2/2017

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,
Liebe LeserInnen der Klauentierpraxis,

Im letzten Heft noch angekündigt, ist er bereits wieder Geschichte, der Mitteleuropäische Buiatrikkongress 2017.
In diesem Jahr hat er in der Hohen Tatra in der Slowakei stattgefunden, einer hoch gelegenen, landschaftlich sehr reizvollen Gegend. Auch diesmal haben wieder 14 Nationen teilgenommen und sich zwei Tage lang dem Genre der Nutztiermedizin, respektive jenem der Buiatrik, gewidmet. Einen ausgezeichneten Bericht, verfasst von Alexandra Jury, der Studentenvertreterin der ÖBG, finden Sie im Blattinneren.
Ich kann mich daher an dieser Stelle einem speziellen Aspekt des Kongresses, nämlich der Bedeutung für die Gemeinschaft von Tierärztinnen und Tierärzten, der Wissenschaft und auch der Studierenden widmen.
Hier werden fachliche und private Bande gepflegt und neu geknüpft und zwar sowohl während des wissenschaftlichen Programmes, als auch an den Kongressabenden im gemütlichen Teil. Mir ist dieses Miteinander sehr wichtig, und daher halte ich es für eine zentrale Aufgabe der ÖBG, die Pflege persönlicher Kontakte umfassend zu unterstützen. Aus diesem Grund organisiert die ÖBG jährlich die gemeinsame Reise zu diesen Kongressen, fördert und unterstützt gezielt die Teilnahme von interessierten Studierenden.
Und so kommen wir, Studierende, praktische Tierärzte und Mitarbeiter der Klinik für Wiederkäuer schon gemeinsam per Bus an, nehmen gemeinsam mit Freunden aus anderen Ländern am Kongress teil und genießen wiederum gemeinsam mit diesen Freunden ein nettes Rahmenprogramm (inkl. Wanderungen und Kulturevents). Erfreulich: Jahr für Jahr entschließen sich mehr Kolleginnen und Kollegen dazu, mit uns zu reisen.

Mit herzlichen Grüßen

Ihr


Univ.Prof. Dr. Dr. h.c.Walter Baumgartner
Präsident der ÖBG und Vorsitzender der Sektion Klauentiere der ÖGT

Fortbildung, Reise- und Kulturevent:

MEBC 2017 - Gruppenbild am Galaabend (c) Michael Bernkopf

Der MEBC 2017 in der Hohen Tatra
Ein Bericht von Alexandra Jury, Studentenvertreterin in der ÖBG

Vom 3.-6. Mai 2017 fand der XVII. Mitteleuropäische Buiatrikkongress (MEBC) in Strbske Pleso am Rande der Hohen Tatra in der Slowakei statt. Am Abreisetag fanden sich MitarbeiterInnen der Wiederkäuerklinik, praktische Tierärzte aus ganz Österreich, zwei Tierärztinnen aus Deutschland sowie 28 Studenten vor der Veterinärmedizinischen Universität ein, um mit dem Reisebus in Richtung Slowakei zu starten.

Untergebracht im Kongresshotel Patria, hörten wir gespannt zwei Tage lang Neuestes aus Wissenschaft und Praxis von Vortragenden aus der Slowakei, Tschechien, Ungarn, Deutschland, Slowenien, Polen, Italien, Türkei, Iran sowie von unseren österreichischen Spezialisten/innen. Zusätzlich gab es eine interessante Poster-Ausstellung.
Übergeordnete Themengebiete des Kongresses waren Stoffwechselerkrankungen und Gesundheitsmanagement, Euter- und Klauengesundheit, Reproduktionsmedizin, Infektionskrankheiten sowie klinische Fallbeispiele. Die Vertreter der Vetmeduni Vienna lieferten hochkarätige Vorträge aus ihren wissenschaftliche Fachgebieten. Aber auch die Praxis kam nicht zu kurz: am Freitag Vormittag stellte Dr. Franz Schlederer seine imposante Technik über die Reposition des Prolaps Uteri mit dem GYN-Bag vor.

Aus Sicht der Studierenden war nicht nur der Inhalt der Vorträge, sondern auch das Hören und Mitnehmen der klinischen Fachausdrücke in englischer Sprache eine große Bereicherung. Mit kritischen Fragen und Anmerkungen seitens der Zuhörer wurde das eine oder andere Thema spannend aufbereitet.
Die Kongress-Abende klangen bei gutem Essen, Wein und Unterhaltung gesellig aus. Eine slowakische Volkstanzgruppe eröffnete den ersten Abend mit traditionellem Tanz und Gesang in Tracht. Beim Gala-Dinner am letzten Abend wurde dann zu Livemusik selbst getanzt.
Die Studierenden sorgten - zünftig in Dirndl und Lederhosen gekleidet - mit ihren mitgebrachten Instrumenten (Ziehharmonika und Gitarre) und Gesang für beste Stimmung.

Das Kongresshotel könnte nicht besser ausgewählt worden sein - eine idyllische Atmosphäre inmitten der Natur, ein See unmittelbar vor dem Hotel, dahinter das Panorama der verschneiten Gebirgszüge der Hohen Tatra.
Auch für ein kulturelles Rahmenprogramm wurde gesorgt. Bei der Hinfahrt haben wir für eine Wanderung auf den Berg Lajstroch (1602 m) und die Einkehr in ein uriges Gasthaus am Certovica Sattel eine Pause eingelegt. Auf der Heimfahrt hatten wir noch die Gelegenheit, das Dorfmuseum Pribylina im Rahmen einer Führung kennen zu lernen.

Unser Dank gilt der Österreichischen Buiatrischen Gesellschaft und deren Präsidenten, Herrn Univ.-Prof. Dr. Walter Baumgartner. Insbesondere danken wir für die perfekte Organisation der eindrucksvollen Reise, die Übernahme der Kosten für Hin- und Rückfahrt sowie für den Zuschuss von € 50.-- an jeden einzelnen Studenten zur Erleichterung der Finanzierung des Kongresses!

Resumee: auch 2017 war der Kongress der Middle European Buiatrics Association - diesmal unter der Organisation von Prof. Dr. Pavol Mudron - ein äußerst gut gelungenes Event.

Alexandra Jury, Studentenvertreterin in der ÖBG

 

--------------------------------------------------------------------------------------

 

Klauentierpraxis - Artikel im Heft 2/2017

NEU: Im aktuellen Heft der Klauentierpraxis finden Sie folgende Artikel:

V. Neubauer, A. Stauder, E. Humer, I. Kröger, Q. Zebeli
Stellt die Körpertemperaturmessung eine Möglichkeit zur Diagnose der subakuten Pansenazidose dar?

J. Kofler
„Nicht-heilende” Klauenhorndefekte heilen – Therapie einer neuen Form der Mortellaro-Krankheit

S. Richter, Z. Bagó, F. Schmoll
Lippengrind beim kleinen Wiederkäuer und bei Neuweltkamelen

C. Raschka, T. Wittek
Abmagerung bei Neuweltkamelen – Ursachen und Diagnostik

L. Schwarz, M. Dippel
Fallbericht: Dysenterie bei Mastschweinen

 

Mitglieder können alle Artikel über die KTP-Artikelsuche finden und als PDF-Datei herunterladen!

Login


Zugang erstellen

Präsident

Univ.Prof. Dr.Dr.h.c. Walter BAUMGARTNER
Telefon: 0043/699/17310746
E-Mail senden

Schriftführer

PD Dr. Lorenz KHOL
Telefon: 0043/1/25077-5205
Fax: DW 5290
E-Mail senden

Kassier

Dipl.Tzt. Roland SCHLEGL
E-Mail senden